So

11

Okt

2009

Die Große Reise

Blick auf die Freiheitsstatue von der Staten Island Ferry
Blick auf die Freiheitsstatue von der Staten Island Ferry

Mit dieser Reise habe ich mir einen jahrzehntelangen Wunsch erfüllt: Endlich mal in die USA zu fliegen.
Bisher scheiterte der Plan immer an praktischen Erwägungen: Für eine Kurzreise waren mir die Flüge verhältnismäßig zu teuer und eine mehrwöchige Reise hätte mein Budget gesprengt, außerdem schaffe ich es kaum mal mehr als eine Woche Urlaub am Stück zu nehmen. Und wenn es mal günstige Angebote gab, hatte ich nie Zeit zu reisen.

Da ich aber dieses Jahr die Gelegenheit hatte einen Flug zu einem unverschämt günstigen Prei zu buchen konnte der Traum endlich wahr werden: Ich hatte einen Flug von München nach New York, dort drei Tage Aufenthalt (die ich exzessiv zum Sightseeing genutzt habe, ich war jeden Tag 13 Stunden auf den Beinen), dann Weiterflug nach Miami mit weiteren drei Tagen Aufenthalt (mit dem Mietwagen nach Miami Beach, auf die Florida Keys und in die Everglades) und anschließend Rückflug von Miami nach München.

 

Reisezeit:
07.10.09-15.10.09

 

Unterkunft:
"The Jane Hotel" in New York: Ursprünglich nur wegen des günstigen Preises ($99 pro Nacht) ausgewählt, entpuppte sich dieses Hotel als besonderes Erlebnis: Erbaut 1908 als Seemannsheim und in den letzten Jahren ziemlich heruntergekommen wurde es erst kürzlich verkauft und wird zur Zeit noch im Stil der damaligen Zeit renoviert. Die winzig kleinen Zimmer sind eingerichtet wie alte Schiffskabinen, es gibt gemeinschaftsbäder am Ende des Gangs, dafür aber mit Blick auf die Freiheitsstatue und den alten Aufzug bedient ein Liftboy in Uniform. Dieser fast surreal altmodische Look hat allerdings auch die Schickeria angelockt, weshalb ich mich weniger um das in New York weit verbreitete Ungeziefer sorgte sondern eher um Promis wie Kirsten Dunst, Jennifer Aniston und Edward Norton, welche nächtens im zum Hotel gehörenden Ballroom laute Parties feierten.
Praktischerweise wurde die Location jedoch von mehreren New Yorker Behörden kurz vor meiner Ankunft wegen diverser Kleinigeiten wie zum Beispiel einer fehlenden Konzession geschlossen. Der Ballroom soll im November nach Erfüllen aller Auflagen wieder eröffnet werden.

"Candlewood Suites Miami Airport": Die erste von drei Unterkünften in Florida. Ordentliches und praktischerweise in Flughafennähe gelegenes Hotel. Ich hatte nur Übernachtung gebucht. Ein typisches Flughafenhotel in langweiliger Umgebung.

"Comfort Inn": in Key West: Typisches Kettenhotel mit einzelnen Eingängen zu jedem Zimmer und Parkplatz direkt davor. Eher unüblich war das einfache aber brauchbare kostenlose Frühstück.

"Travelodge Florida City": Sehr schönes, gut geführtes Hotel. Auch wenn es wie ein typiuschem Motel direkt hinter Tankstelle und McDonald's an der Hauptstraße liegt würde ich jederzeit wieder dort bleiben, auch für mehrere Tage. Florida City ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge nach Miami, Key Biscyne, die Florida Keys und die Everglades. Das Hotel bietet ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis, inklusive eines umfangreichen kostenlosen Frühstücks.

 

Kosten:
199,27 EUR Flug MUC-JFK, JFK-MIA, MIA-MUC
238,76 EUR 3 Nächte "The Jane Hotel"
41,40 EUR 1 Nacht Candlewood Suites Miami
57,91 EUR 1 Nacht Comfort Inn Key West
44,34 EUR 1 Nacht Travelodge Florida City
104,76 EUR 4 Tage Mietwagen Miami inkl. Tankfüllung